In den letzten Jahren haben Mitglieder unserer Pfarrgemeinde eingeladen – zum gemeinsamen Singen, Beten, Geschichten hören und einfach miteinander ins Gespräch zu kommen. Eine schöne Art sich zusammen auf Weihnachten einzustimmen.
Das fanden wir so gut gelungen, dass wir daraus gerne eine Tradition machen wollen.

„Gelebter Adventkalender“ –
Was heißt das?

Jeden Tag lädt jemand anderer um 18:30 Uhr zu einem adventlichen Beisammensein vor dem Haus ein. Mit Gedanken und Liedern, die uns in den Advent begleiten, und mit Knabbereien/Keksen und Tee/Punsch, die uns bei den anschließenden Gesprächen wärmen.
Kommen dürfen natürlich alle, die Lust und Zeit haben. Im Vorhinein ist nie klar, wer und wie viele nun wirklich kommen. Deshalb bitten wir herzlich darum, dass unser gelebter Advent wirklich vor dem Haus, der Garage oder im Garten stattfindet.

Wenn Sie selber einen Gelebten Advent gestalten und Ideen zu Texten und Geschichten suchen, könnten Sie auf den folgenden Seiten fündig werden:

https://geschichtensammlung.com//?s=weihnachten&search=Los

https://www.weihnachts-geschichten.com/

https://www.lichtkreis.at/gedankenwelten/weise-geschichten

http://www.liederkiste.com/index.php?c=weihnachtslieder&l=de

Die Lieder aus unserer Liedermappe sind hier.

Einladungen in Postkartengröße zum Versenden oder Weitergeben und als Plakat zum Aufhängen am Haus und eine Mappe mit Adventliedern bekommen Sie im Pfarramt.
Eine gestaltete Zahl, vielleicht auf einem Fenster, zeigt das Datum an, wann in diesem Advent hier gefeiert wird. So kann auch im Vorübergehen oder –fahren unser Adventkalender gesehen werden.

Und die BesucherInnen? Kommen Sie einfach vorbei, bringen Sie gerne ein eigenes Häferl und eine Laterne mit und lassen Sie sich für den Heimweg eine Kerze anzünden.
Wir freuen uns auf einen besinnlichen Advent!