In der Familienkirche feiern Kinder und ihre Eltern oder Großeltern gemeinsam Gottesdienst. Die Art des Feierns orientiert sich an den Bedürfnissen und Vorstellungen der Kinder:

Wir sitzen im Kreis, die biblische Geschichte wird mit einem Bodenbild erzählt, dazu singen wir einfache Lieder, die Kinder gestalten mit … Einmal hat mir sogar eine Siebenjährige den Gottesdienst gerettet!

In der Familienkirche geht es nicht darum, dass die Kinder brav stillsitzen und lernen, wie man sich in einem Gottesdienst benimmt. Es geht auch nicht darum, dass Kinder etwas aufführen oder spielen und die Eltern hinten sitzen und lächelnd die süßen Kleinen beobachten. Die Kinder geben die Art zu feiern vor, aber die Erwachsenen machen mit – und können hoffentlich genauso ernsthaft feiern, wie die Kinder.

Im Anschluss an den Gottesdienst gibt es meistens ein Mittagessen, auf jeden Fall aber eine Jause.

Familienkirche ist einmal im Monat um 11 Uhr. Die aktuelle Einladung finden Sie hier.

Ich freue mich, wenn Sie vorbeischauen
Angelika Petritsch